Schweizer wollen sich Vorarlberg einverleiben

Kurioser Vorstoß

Schweizer wollen sich Vorarlberg einverleiben

Vor exakt 100 Jahren stimmten 81% der Vorarlberger dafür, dass das Ländle der Schweiz beitreten soll. Aus dem „Kanton übrig“ wurde bekannterweise nichts, Vorarlberg blieb ein Teil Österreichs. Nun wird in der Schweiz die Idee aber wieder aufgenommen. 
 

Antrag in St. Gallen

Der Kantonsrat St. Gallen fordert nun die Prüfung eines Wechsels des österreichischen Bundeslandes. Die St. Galler Regierung solle erklären, was sie davon hält und wie eine solche Einverleibung möglich wäre. Der Vorstoß geht dabei vom SP-Kantonsrat Martin Sailer aus. Dieser schreibt in seinem Antrag: „Wir haben dieselbe Sprache und eine sehr ähnliche Kultur“ Der Rhein trenne zwar, „könnte aber auch zu einem verbindenden Element werden“.  Die Idee sei zwar eine „Spinnerei“, aber „unbedingt verfolgenswert“. Vorarlberg könnte laut Sailer der 27. Kanton der Schweiz werden oder gar mit St. Gallen fusionieren. 
 
Der Kantonsrat verweist bei seinem Antrag auf eine Online-Umfrage in Vorarlberg. Im Mai 2019 sprachen sich 65 Prozent der Befragten für einen Zusammenschluss mit der Schweiz aus. Die Umfrage war aber keineswegs repräsentativ.
 
Das ist der pikante Antrag
Unbenannt-1.jpg
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 11

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten