ZDF: Böhmermann hat nichts mit Ibiza-Video zu tun

"Können wir ausschließen"

ZDF: Böhmermann hat nichts mit Ibiza-Video zu tun

Das Ibiza-Video von Heinz-Christian Strache und Johann Gudenus stellte seit seiner Veröffentlichung am Freitag die politische Welt in Österreich auf den Kopf. Rücktritt des FP-Chefs und Vizekanzlers, Zusammenbruch der Regierung, Neuwahlen im September und der Ausbruch eines erbitterten Machtkampfs zwischen ÖVP und FPÖ. Letzte Entwicklungen könnten sogar auf einen erfolgreichen Misstrauensantrag gegen Bundeskanzler Sebastian Kurz hindeuten.

Das Chaos ist perfekt. Eine Staatskrise, die die zweite Republik noch nie gesehen hat. Und trotzdem fragen sich alle: Wer steckt dahinter?

Strache selbst sieht sich und Gudenus als Opfer eines politischen Attentats, welches stark auf Tal Silberstein oder gar einen ausländischen Geheimdienst hindeute, so der Ex-FP-Chef in seiner Rücktrittsrede. Die verbreiteten Verschwörungstheorien scheinen aber solche zu bleiben. Der Ex-SP-Wahlkampfhelfer Silberstein bestreitet eine Beteiligung in der Causa und eine geheimdienstliche Verwicklung scheint auch unwahrscheinlich.

 

Video zum Thema Ibiza-Video: Böhmermann überrascht mit Countdown
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

 

Böhmermann wusste Bescheid

Dann gibt es noch eine Theorie: Der deutsche Satiriker und bekannter FPÖ-Kritiker Jan Böhmermann stecke dahinter. Und in der Tat: Böhmermann sorgte bereits Wochen vor dem Platzen der Wahlkampf-Bombe bei der "Romy"-Verleihung für Staunen, als er in einer Videobotschaft sagte: "Während Sie jetzt gerade die Gala genießen, Sekt trinken, feine Schnittchen essen, und charmant versuchen, Gernot Blümel nicht spüren zu lassen, wie sehr Sie ihn verachten (...) hänge ich gerade ziemlich zugekokst und Red-Bull-betankt mit ein paar FPÖ-Geschäftsfreunden in einer russischen Oligarchenvilla auf Ibiza herum - und verhandle darüber, ob und wie ich die Kronen Zeitung übernehmen kann und die Meinungsmache in Österreich an mich reißen kann."

ZDF bestreitet Beteiligung Böhmermanns

Damals lachten noch alle und taten dies als Scherz ab, ehe einem mittlerweile das Lachen verging. Der Satiriker wusste, wie auch sein Manager bestätigte, damals schon Bescheid und wusste, dass deutsche Medien mitten in Recherchen dazu steckten. Wie er zu dem Video kam, ist noch unklar, allerdings bestreitet nun sein Sender "ZDF" jegliche Beteiligung Böhmermanns. Dies "können wir ausschließen", so der Sender.

Viele trauten ihm diesen Coup aber zu. Es wäre nicht das erste Mal, dass er die Öffentlichkeit hinters Licht führt. Bekannt ist vor allem "#verafake". Dabei schmuggelte der Komiker einen Schauspieler in die RTL-Kuppel-Show "Schwiegertochter gesucht" ein und offenbarte die zwielichtigen Praktiken der Show-Macher.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten