Unterrichtsministerin Claudia Schmied.

Schule

Aus für das Sitzenbleiben

SPÖ und ÖVP einigen sich auch auf die Abschaffung der Hauptschule.

Neun Punkte hat das Paket, auf das sich Unterrichtsministerin Claudia Schmied (SPÖ) und ÖVP-Verhandler Werner Amon geeinigt haben. Wie ÖSTERREICH berichtete, sind drei Gesetze bereits im Ministerrat beschlossen. Mit den anderen sechs handelt es sich um die größte Schulreform seit 1945, die vor dem Sommer beschlossen werden soll:

● Aus für Sitzenbleiben: Ab 2012 soll das Sitzenbleiben ab der 10. Schulstufe (6. Klasse Gymnasium oder 2. Klasse BHS) abgeschafft werden. Schmied kündigt einen Stufenplan an. Konkret soll auf ein Kurssystem umgestellt werden: Die Schüler hätten bei einem Fünfer dann nur die jeweilige Semesterprüfung zu wiederholen, bleiben aber im Klassenverband.
● Neue Mittelschule: Bis 2016 sollen die Hauptschulen abgeschafft und durch Neue Mittelschulen (NMS) ersetzt werden. Dazu wird das 10%-Limit aufgehoben, schon im Herbst sollen 117 NMS dazukommen.
● Ganztagsschulen: Bis 2014 stehen 240 Mio. Euro für Ausbau zur Verfügung, am Ende soll es inklusive Horte 210.000 Plätze geben.
● Mittlere Reife: Nach der 9. Schulstufe soll die Mittlere Rei­fe kommen.
● Integration: Schüler mit erhöhtem Förderbedarf sollen auch Höhere Schulen besuchen können.
● Schulpartner: Auch auf Bezirks- und Landesebene sollen Schulpartnerschaften eingeführt werden.

Bereits beschlossen sind das Landeslehrerdienstrecht, mehr Macht für Schuldirektoren und die neue Schulaufsicht.
 

Claudia Schmied im ÖSTERREICH-Interview:

ÖSTERREICH: Sie haben ein großes Schulpaket gestemmt. Warum ging das so schnell?
Claudia Schmied: Wir haben bereits drei von sieben Punkte endverhandelt. Ich bin auch Werner Amon sehr dankbar für seinen Einsatz. Wir stehen auch vor der legistischen Umsetzung des Ausbaus der NMS und der Ganztagsschule. Und wir wollen ja auch das Kurssystem für die Oberstufe einführen.
ÖSTERREICH: Damit wird Sitzenbleiben abgeschafft?
Schmied: Sitzenbleiben soll absolute Ausnahme sein. Für Schüler eine Riesenverbesserung: Sie bleiben im Klassenverband.
ÖSTERREICH: Und sie wollen 2012 damit starten?
Schmied: Ja, es soll einen Stufenplan geben. Geplant ist das Kurssystem ab der 10. Schulstufe – wahrscheinlich werden wir dann von Jahres- auf semesterweise Prüfungen umstellen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten