Bankomatgebühren:  FPÖ mit Antrag an Nationalrat

Wien

Bankomatgebühren: FPÖ mit Antrag an Nationalrat

 Wurm: "Es muss endlich Schluss sein mit der Abzocke bei den Konsumenten" .

Die FPÖ hat heute angekündigt, neuerlich im Nationalrat einen Antrag auf ein Verbot bzw. eine Abschaffung von Bankomatgebühren einzubringen. Damit wolle man SPÖ-Sozialminister Alois Stöger beim Wort nehmen, so FPÖ-Konsumentenschutzsprecher Peter Wurm am Dienstag in einer Aussendung. Beste Gelegenheit dazu sei der 1. März.

Stöger hat heute wie berichtet nach einer ablehnenden Stellungnahme der BWB zu einem generellen gesetzlichen Verbot von Bankomatgebühren erneut für eine Regulierung bzw. ein Verbot von Bankomatgebühren plädiert.

"Was es jetzt braucht, ist ein umfassendes Maßnahmenpaket gegen die fortgesetzte Abzocke im Finanzdienstleistungsbereich und da stehen neben einer Abschaffung der Bankomatgebühren auch ein Stopp der horrenden Zinsen bei Kontenüberziehungen und eine Komplettdurchleuchtung des Gebührendschungels bei Kreditinstituten ganz oben auf der Agenda", fordert Wurm.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten