Rendi Bilalic

SP-Tirol-Chef Dornauer übt Kritik

Rendi-Berater kassiert 24.000 Euro Gage

Zwei ihrer schärfsten Kritiker streuen Rendi-Wagner Rosen, doch Kritik an Berater.

Wie von ÖSTERREICH bereits mehrmals berichtet, steht Nedeljko Bilalic – der Berater von Pamela Rendi-Wagner und Thomas Drozda – in der SP massiv unter Beschuss. Er war der Wahlkampfleiter des extrem schiefgelaufenen Hofburg-Wahlkampfes von Rudolf Hundstorfer. Im Visier ist auch die Gage von Bilalic, die sich auf 24.000 Euro im Monat belaufen soll. Ein hochrangiger SP-Politiker sagt zu ÖSTERREICH: „Niemand war darüber begeistert. Wie soll man den Mitgliedern erklären, dass ihre Beiträge in solche Gagen fließen?“

Zumindest „hinterfragen“ will das Engagement von 
Bilalic der Tiroler SPÖ-Chef Georg Dornauer. „Ich glaube, dass man das Geld sinnvoller investieren kann“, sagt er zu ÖSTERREICH. Der Output externer Berater sei überschaubar.

Bemerkenswert: Just Dornauer und Niederösterreichs SP-Chef Franz Schnabl, die SPÖ-intern als scharfe Kritiker von Rendi-Wagner gelten, beteuern in ÖSTERREICH, dass sie voll hinter ihr stünden. Schnabl offiziell: „Wir sind personell und inhaltlich gut aufgestellt. Jetzt ist keine Zeit für Turbulenzen und Hektik. Er stehe „zu hundert Prozent hinter Rendi“.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten