Billiges Wohnen für alle

Wahlkampf

Billiges Wohnen für alle

VP findet Wahl-Thema - 30.000 Wohnungen neu.

VP-Chef Michael Spindelegger hat nun den „Wohnbau“ als Wahlkampfschlager entdeckt. Er hat gestern gleich mehrere Maßnahmen präsentiert, um „Wohnen billiger zu machen und Eigentum für viele zu schaffen“:

  • Zwei Milliarden Euro aus den Pensionskassen sollen laut dem ÖVP-Plan künftig in den geförderten Wohnbau investiert werden. Das würde 30.000 neue Wohnungen schaffen.
  • Die ÖVP fordert eine zweckgebundene Wohnbauförderung – gemeinsam mit den Ländern. Dadurch sollen die Mietpreise sinken. In der Vergangenheit hatte sich die ÖVP NÖ dagegen ausgesprochen.
  • Privatisierung der ARE, die Bundesimmobilien mit Wohnungen für Private verwaltet. Die Gewinne sollen in den gemeinnützigen Wohnbau fließen. Das seien zwei Milliarden Euro jährlich für neue Wohnungen.
  • Vergabekriterien für Gemeindewohnungen (siehe unten) sollen schärfer und transparenter werden.
  • Der Erlös durch den Verkauf von Kasernen soll teilweise in Wohnbau gehen.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten