Casinos-Affäre: Auch Kickl war in Chatgruppe

Nächste Enthüllunh

Casinos-Affäre: Auch Kickl war in Chatgruppe

Schiefer informierte laut Chatprotokoll Strache, Hofer und  Kickl über Bestellung des Casinos-Vorstands.

Auch FPÖ-Klubchef Herbert Kickl soll sich in einer Chatgruppe befunden haben, in welcher der FP-nahe ÖBB-Finanzvorstand Arnold Schiefer über die Bestellung des Casinos-Vorstands informierte. Das geht aus Chat-Protokollen hervor, die das von der Liste JETZT gegründete Onlinemedium zackzack am Samstag veröffentlichte.
 
Konkret berichtete Schiefer am 15. Jänner Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache, dem damaligen Infrastrukturminister und Regierungskoordinator Norbert Hofer sowie Kickl mit folgenden Worten: "Nur zur Info! Im maerz soll der casino vorstand bereits bestellt werden...Lg"
 

Kickl antwortete nicht

Kickl antwortete jedoch nicht und beteiligte sich den veröffentlichten Protokollen nach auch nicht aktiv an der Diskussion. Strache hingegen hatte sich bei Schiefer bedankt und wollte laut Protokoll wenige Minuten später von seinem Wunschvorstand Peter Sidlo wissen: "Ist eh alles auf Schiene?"
 
Ein FPÖ-Sprecher erklärte am Samstag auf APA-Anfrage, dass Kickl die SMS erhalten, dieser aber keinerlei Bedeutung beigemessen habe. Zudem ließ Kickl wissen, dass man sich nicht aussuchen könne, von wem man eine SMS bekomme.


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten