AGES-Chef ließ sich impfen

Politik-Insider

AGES-Chef ließ sich impfen

Er wurde im Februar mit ­anderen Ärzten mit Pfizer bereits geimpft.

Polarisiert. Franz Allerberger, der Leiter für Öffentliche Gesundheit der AGES – ein Beamter des Gesundheitsministeriums – polarisiert seit Anbeginn der Pandemie. Allerberger gilt eher als Vertreter der Linie von Schwedens Tegnell, der die Pandemie lange Zeit eher ­laufen lassen und nur „Risikogruppen schützen“ wollte, was bekanntlich schiefging. Anfang der Woche ließ Allerberger damit aufhorchen, dass er zwar mit einem starken Anstieg der Neuinfektionen rechne, aber dafür wäre das „Restrisiko“ von weiteren Öffnungen zu „wagen“. Prompt fragen sich viele, ob der Infektiologe eigentlich geimpft ist. Ja, ist er, kann ÖSTERREICH beantworten.

Er nahm den ersten Termin für Ärzte in der Stadthalle Wien an. Er hat bereits seine zweite Pfizer-Biontech-Impfung erhalten und ist damit voll immunisiert.

Allerberger testet Anschober und Co.

Allerberger testet auch – etwa Gesundheitsminister Rudolf Anschober – regelmäßig. Die Impfung ist also legitim. Nur: Sollte er es nicht dazu­sagen, dass sein Risiko damit gering ist?

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten