Doskozil

Politik-Insider

Doskozil braucht klaren Sieg in seinem Burgenland

Am 26. Jänner wählt das Burgenland. Warum Doskozil auf klares Plus hoffen muss. 

Plan. Es ist, an der Einwohnerzahl gemessen, das kleinste Bundesland Österreichs, das am 26. Jänner das Super-Wahljahr eröffnet. Für Hans Peter Doskozil, den SPÖ-Spitzenkandidaten, geht es um viel: Immerhin will er zeigen, dass sein Kurs der richtige für die SPÖ insgesamt sei.

Die Roten schafften bei der letzten burgenländischen Landtagswahl 42 Prozent – damals ein sattes Minus. Durch die Krise der FPÖ – der Koalitionspartner von Doskozil – kann sich die SPÖ dort aber berechtigte Hoffnungen machen, diesmal ordentlich zuzulegen.

Freilich ist das Burgenland auch die Heimat von FPÖ-Chef Norbert Hofer, der dort einen zu starken Absturz der Freiheitlichen verhindern will. 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten