Juwelier der Kneissl-Ringe wirbt mit Außenministerin

Gröbner wirbt

Juwelier der Kneissl-Ringe wirbt mit Außenministerin

Bild zeigt Kneissls bei der Ringwahl.

Der „südsteirische Trauringexperte“ Gerald Gröbner wirbt nun mit ­Außenministerin Karin Kneissl und deren Ehemann Wolfgang Meilinger. Das Ehepaar Kneissl scheint für das Foto, das der Goldschmied auf seiner Firmen-Facebook-Seite gepostet hat, bewusst zu posieren.

Gröbner schreibt unter dem Titel „Die Geschichte einer großen Liebe“, wie er die Ringe für Kneissl und Meilinger designt habe, und zeigt auf dem Werbefoto sich und seinen Bruder mit dem „prominenten Paar bei der Übergabe“ der Ringe.

Bereits das Hochzeits­auto der Kneissls mit Werbung für Hundefutter hatte für Irritationen über Österreichs Grenzen hinweg gesorgt.

FP-Insider: »Kneissls Außenpolitik-Erfolge lösen Neid bei der VP aus« 

Die ÖVP geht ­immer stärker auf Distanz zu der Einladungs- und Knickspolitik von Karin Kneissl, nach deren Hochzeitseinladung an Wladimir Putin. In der FPÖ sieht man – inoffiziell – bereits seit Längerem angebliche „Eifersüchteleien“ von Kanzler Sebastian Kurz auf die Außenministerin.

Ein blauer Spitzenmann meint: „Unsere Karin Kneissl hat selbst ausgezeichnete Kontakte in die ganze Welt. Das passt Kurz nicht. Jeder außenpolitische Erfolg von Karin Kneissl stößt auf Neid bei der ÖVP.“

FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache ist hingegen besonders stolz auf Kneissl und ihren neuen „Freund“ Putin. Im Außenamt hält sich die Freude darüber in Grenzen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten