Mitterlehner startet Debatte über Bildungsreform

Politik-Insider

Mitterlehner startet Debatte über Bildungsreform

Laut ÖVP soll es im kommenden Jahr eine Bildungsreform geben.

Am Dienstag lädt VP-Chef Reinhold Mitterlehner zu einer überparteilichen Bildungsveranstaltung. Thema: „Bildung für die Wissensgesellschaft“.
Bei der VP-Veranstaltung soll es anlässlich der Bildungsreform eine Diskussion mit dem Vorstandsmitglied von Bertelsmann, Jörg Dräger, geben.

Mit dabei werden auch der Bildungsforscher Stefan Hopmann, Lehrergewerkschafter Paul Kimberger und die Vorständin des In­stituts für Angewandte Psychologie, Christiane Spiel, sein.

In der SPÖ beobachtet man das Treiben der ÖVP in Sachen Bildungsreform jedenfalls mit Argusaugen.

Allerdings könnte es mit Mitterlehner in der Bildungsreform durchaus zu einem Durchbruch kommen. Der schwarze Vizekanzler zeigt sich bezüglich einer gemeinsamen Schule jedenfalls weit aufgeschlossener als seine Vorgänger.
Bei der Debatte am Dienstag im Dachfoyer der Hofburg solle es „nur um Erkenntnisgewinne“ gehen, betont die ÖVP. Kommendes Jahr soll es aber eine Bildungsreform geben.

Weitere Jihadisten & Prediger aus Wien im Visier der Geheimdienste

Nach der Großrazzia bei mut­maßlichen Hasspredigern und Jihadisten aus Österreich sollen weitere radikale Islamisten im Visier der Geheimdienste sein:
Vor allem bosnische und deutsche Agenten sollen die Jihadisten-Szene in Österreich im Visier haben. Zwischen den Ländern und ihren Radikalen gebe es einen intensiven Austausch.

Auch die Geheimdienste wollen nun verstärkt kooperieren. Die EU-Innenminister haben ohnehin „verstärkte Kooperation“ gelobt.

Gerade Wien gilt aber in der internationalen Anti-Terrorexperten-Szene als „Hotspot“ für die Rekrutierung von ISIS-Kämpfern für Südosteuropa.

Wie groß der Schlag gegen die Islamistenszene durch die Razzia von vergangener Woche wirklich war, wird sich erst weisen. Derzeit werden noch Festplatten gesichtet.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten