Alexander Wrabetz

Flüchtlingshilfe

ORF-Chef startet Hilfsaktion im September

Auf Initiative von Wrabetz werden Asyl-Quartiere gesucht.

Wie ÖSTERREICH zuerst berichtete, plant der ORF eine große Flüchtlings-Hilfsaktion. Nun werden erste Details bekannt: Start wird Anfang September mit einem Themenabend als Kick-off-Sendung sein. Damit läuft gemeinsam mit Innenministerium und NGOs die große Herbergsuche an. Wrabetz: „Es ist das Ziel, dass im Dezember nicht Hunderte oder Tausende irgendwo ohne Dach über dem Kopf im Schnee liegen.“ Dazu wird eine Internet-Plattform eingerichtet, auf der sich Menschen melden können, die Wohnraum zur Verfügung stellen wollen. Parallel wird im Stil von „Nachbar in Not“ Geld gesammelt – für Syrien-Flüchtlinge, die in den angrenzenden Ländern in Lagern leben müssen.

Stronach zieht sich ganz aus Europa zurück

Exil. Dem Team Stronach könnte der Gründer und Finanzier abhandenkommen. Wie Vertraute von Frank Stronach berichten, überlegt dieser laut, sich „ganz aus Europa“ zurückziehen zu wollen. Das würde bedeuten, dass er auch einen neuen Parteichef für sein Team braucht.

Sein Favorit für die Nachfolge ist immer noch Ex-BZÖ-Politiker Peter Westenthaler – der bereits für Stronach gearbeitet hat. Dem Vernehmen nach soll Stronach bereits ein Team für Westenthaler aufstellen.

Freilich – bis jetzt hat Westenthaler eine Politik-Rückkehr ausgeschlossen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten