Spindi muss sich entfesseln

Isabelle Daniel:

Spindi muss sich entfesseln

Artikel teilen

Niederösterreich rettet Spindelegger: Vize-Kanzler muss Partei modernisieren.

Er wurde belacht und bereits für politisch tot erklärt – und das nicht nur von seinen politischen Gegnern, sondern von Teilen seiner eigenen Partei.

Jetzt hat sich der nüchterne Pragmatiker Michael Spindelegger gerettet. Er bleibt, was er war: Obmann einer schwierigen Partei und Nummer zwei. Vor sich hat er nun freilich die noch größere Aufgabe: Er will (muss) auch seine Partei retten. Denn, auch der VP-Vizekanzler weiß, dass ihn nur sein Heimatbundesland Niederösterreich (auch dank Erwin Pröll) vor dem Totaldebakel bewahrt hat.

Bildungspolitik endlich öffnen
Ab jetzt muss er zum Techniker der Macht werden. Er muss die diversen Bünde seiner Partei endlich auf gemeinsame Linie bringen. Und, noch wichtiger: Spindelegger muss sich selbst entfesseln – von den Betonschädeln seiner Partei, wie Fritz Neugebauer.

Er muss die ÖVP endlich öffnen und modernisieren. Und ihr eine Bildungspolitik verpassen, die mit der heutigen Lebenswelt übereinstimmt. Nur dann hat Spindelegger die Chance, dass er nicht zur Rolle des ewigen Zweiten verdammt bleibt.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo