Koalition

Die Mitglieder der Arbeitsgruppen

Zehn Verhandlungsgruppen ringen um ein Programm. Die Gruppen werden aus etwa sechs bis zehn Personen bestehen.

Insgesamt zehn Untergruppen werden bei den Koalitionsverhandlungen von ÖVP und SPÖ um die Erstellung eines gemeinsamen Regierungsprogrammes ringen.

Fast alle großen Bereiche sind darin abgedeckt, einzig die Außen- und Europapolitik wird in großer Runde behandelt, erstmals Freitag in einer Woche, gemeinsam mit einem noch auszuarbeitenden Finanzbericht.

Bei der Zusammensetzung der Gruppen fällt auf, dass die ÖVP hauptsächlich auf ihre Minister setzt, selbst die abtretende Ressortchefin Elisabeth Gehrer ist noch führend im Bereich Bildung repräsentiert.

Die Gruppen werden aus insgesamt etwa sechs bis zehn Personen bestehen. Neben Mitgliedern der Hauptgruppe werden etwa parlamentarische Bereichssprecher, aber auch Experten zum Einsatz kommen.

Die zehn Gruppen und ihre Vorsitzenden:

FINANZEN: Christoph Matznetter (Budgetsprecher/S), Karl-Heinz Grasser (Finanzminister/V)

BILDUNG: Hans Niessl (Burgenländischer Landeshauptmann/S), Elisabeth Gehrer (Bildungsministerin/V)

WIRTSCHAFTSSTANDORT: Michael Häupl (Wiener Bürgermeister/S), Martin Bartenstein (Wirtschaftsminister/V)

INTEGRATION: Norbert Darabos (Bundesgeschäftsführer/S), Liese Prokop (Innenminister/V)

SOZIALES: Gabi Burgstaller (Salzburger Landeshauptfrau/S) - Maria Rauch-Kallat (Gesundheitsministerin/V)

ÄUSSERE SICHERHEIT: Norbert Darabos (S), Günther Platter (Verteidigungsminister/V)

STAATSREFORM: Barbara Prammer (2. Nationalratspräsidentin/S), Andreas Khol (Nationalratspräsident/V)

KUNST/SPORT: Josef Cap (geschäftsführender Klubobmann/S), Franz Morak (Kunststaatssekretär/V)

FRAUEN/FAMILIE: Doris Bures (Bundesgeschäftsführerin/S), Maria Rauch-Kallat (V)

UMWELT/LÄNDLICHER RAUM: Erich Haider (S), Josef Pröll (Landwirtschaftsminister/V)



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten