Erstes Zeugnis für neues ÖVP-Team

Noten für Minister

Erstes Zeugnis für neues ÖVP-Team

Michael Spindelegger führt. Sebastian Kurz ist Schlusslicht.

Die Österreicher bereiten der neuen Bundesregierung einen kühlen Empfang. Das ist das Ergebnis der neuen Gallup-Umfrage für ÖSTERREICH. 32 Prozent der Befragten sind der Meinung, dass Michael Spindelegger bei seinem Minister-Team keine gute Wahl getroffen hat. Nur 29 Prozent sind mit dem neuen ÖVP-Team zufrieden. Nur unter den befragten ÖVP-Wählern ist die Zustimmung mit 57 Prozent deutlich höher.


Sind sie mit dem neuen ÖVP-Team zufrieden?
(c) TZ ÖSTERREICH

Gallup hat für ÖSTERREICH auch alle neuen ÖVP-Minister abgefragt (Sind die folgenden ÖVP-Minister Ihrer Meinung nach für ihr jeweiliges Amt geeignet? 1 = sehr geeignet, 5 = gar nicht geeignet): Das schlechteste Zeugnis bekommt der junge Integrations-Staatssekretär Sebastian Kurz. Im Schulnotensystem erreicht er nur einen Mittelwert von 3,95. Ein Viertel aller Befragten gibt ihm sogar ein „Nicht genügend“. Nur zwei Prozent halten seine Qualifikation für die heikle Aufgabe für „Sehr gut“.


(c) TZ ÖSTERREICH

Top-Note für Spindelegger

Am besten schneidet ÖVP-Chef Michael Spindelegger ab: Er erhält eine Durchschnittsnote von 2,24. Jeder Vierte hält Spindel­egger für das Amt als Vizekanzler und Außenminister sogar für „sehr geeignet“. Knapp dahinter liegen Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner (2,37) und Wissenschaftsminister Karlheinz Töchterle (2,47).


Ist Staatssekretär Kurz für sein Amt geeignet?
(c) TZ ÖSTERREICH

In der Sonntagsfrage kann die ÖVP um 1 Prozent auf 22 Prozent zulegen. Sie liegt damit aber immer noch deutlich hinter SPÖ (27 Prozent) und FPÖ (26 Prozent).


(c) TZ ÖSTERREICH


Ist die ÖVP jetzt für Sie wählbarer?
(c) TZ ÖSTERREICH

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten