Eurofighter sind wieder in der Luft

Betrieb aufgenommen

Eurofighter sind wieder in der Luft

Die Probleme mit dem Schleudersitz sind behoben.

Österreichs Eurofighter fliegen wieder. Am Montag ist um 10.00 Uhr die erste Rotte (zwei Flugzeuge) wieder zu einem Ausbildungsflug gestartet, teilte das Verteidigungsministerium mit. Der Ausbildungs- und Übungsbetrieb, der durch Probleme mit dem Schleudersitz seit Mittwoch unterbrochen war, werde nun wieder fortgesetzt, hieß es.

Manuelle Änderung am Schleudersitz

Die Probleme beim Schleudersitz wurden laut Ministerium durch eine besondere Pilotenschulung sowie eine einfach manuelle Änderung am Schleudersitz behoben. Auf die Überwachung des Luftraumes habe die Flugunterbrechung keine Auswirkung gehabt. Die Eurofighter seien für Einsatzflüge - sogenannte Priorität A-Flüge - uneingeschränkt einsatzbereit gewesen.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten