Faymann muss 2016 vor den Hypo-U-Ausschuss

Als Zeuge

Faymann muss 2016 vor den Hypo-U-Ausschuss

Der Kanzler muss als Zeuge im U-Ausschuss aussagen.

Was die Opposition lange angedroht hat, wurde am Donnerstag offiziell von FPÖ und Grünen bestätigt: Sie laden Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) vor den Hypo-U-Ausschuss. Er muss am 21. Jänner zur Notverstaatlichung der Kärntner Pleite-Bank aussagen.

SPÖ-Zeugen
Am selben Tag wird sein Kanzleramtsminister und Vertrauter Josef Ostermayer (SPÖ) vor den U-Ausschuss zitiert. Auch für den Tag davor, den 20. Jänner, ist ein roter Zeuge vorgesehen: SPÖ-Klubobmann Andreas Schieder.

Noch vor Weihnachten muss sich Ex-Vizekanzler Josef Pröll (ÖVP) den Fragen der Abgeordneten stellen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten