FPÖ vergleicht Gabalier mit "Charlie Hebdo"

Auf Facebook

FPÖ vergleicht Gabalier mit "Charlie Hebdo"

Kritik an Andreas Gabalier wird von der FPÖ mit Anschlag auf „Charlie Hebdo“ gleichgestellt.

Er bezeichnet schon mal Asylwerber als „Höhlenmenschen“ – am Wochenende zeigte sich der niederösterreichische FP-Chef Christian Höbart erneut als nicht geschmackssicher: Er postet auf Facebook den Sticker „Je suis Gabalier“ („Ich bin Gabalier“) in Anlehnung an das Gedenken nach den Anschlägen auf Charlie Hebdo. Dabei waren bei dem Anschlag auf das Satiremagazin zwölf Menschen getötet worden. Gabalier hatte Kritik einstecken müssen, weil er sich als Heterosexueller benachteiligt (!) fühlt.

© Facebook
FPÖ vergleicht Gabalier mit

Der niederösterreichische FP-Chef Höbart sitzt seit 2008 für die Freiheitlichen im Nationalrat. Mit seinen kontroversen Aussagen sorgt Höbart immer wieder für Kopfschütteln. 2012 schlug er vor, Jugendliche sollten Schnupperhaft nehmen um so den Alltag im Gefängnis kennenzulernen. Im vergangenen Jahr bezeichnete er schließlich Asylwerber in Traiskirchen als Erd- und Höhlenmenschen.

VIDEO: Das tödliche Attentat auf das Satire-Magazin Charlie Hebdo im Jänner 2015



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten