FPÖ zieht 
allen davon

Umfrage

FPÖ zieht 
allen davon

Wahlsiege und auch das Asylthema sorgen für einen Höhenflug der Strache-FPÖ.

Schon bei der letzten Umfrage von Gallup für ­ÖSTERREICH wird so mancher Koalitionspolitiker sich gedacht haben: Schlimmer kann es nicht kommen. Es kann. In der aktuellen ÖSTERREICH-Umfrage (400 Befragte vom 16. bis 18.  6.) kann die FPÖ ihren Vorsprung auf die Koalition noch ausbauen. SPÖ und ÖVP hätten derzeit keine Mehrheit.

© oe24
FPÖ zieht 
allen davon
× FPÖ zieht 
allen davon

■ Die FPÖ von Heinz-Christian Strache liegt bei 28 % – das sind schon vier Punkte mehr als SPÖ und ÖVP. Strache würde eine Wahl derzeit also ziemlich sicher gewinnen. Grund: Trotz der Abspaltung der Salzburger FPÖ treibt die schwache Koalition bzw. das Asylthema Strache die Wähler zu. Strache kann in der Kanzlerfrage punkten und hat Kanzler Werner Faymann (SPÖ) überholt.

■ Die SPÖ verliert weiter, sie liegt nur noch bei 24 % (–1).

■ Die ÖVP hat ebenfalls nur 24 %. Zusammen kommen SPÖ und ÖVP nur noch auf 48 % und hätten damit keine Mehrheit mehr im Nationalrat. Kleiner Trost für VP-Chef Reinhold Mitterlehner: Eine direkte Kanzlerwahl würde er gewinnen.

■ Die Grünen legen auf 15 % zu (+2) und sind jetzt dreimal so stark wie die Neos, die nur auf 5 % kommen.

Das ist die Kanzlerfrage:

© oe24
FPÖ zieht 
allen davon
× FPÖ zieht 
allen davon


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten