Verfassungs-Referendum

Frühstart für Türken-Wahl um Erdogan

108.000 Austro-Türken können bis 9. April ihre Stimme für oder gegen Erdogan abgeben.

Evet oder Hayir – Ja oder Nein, diese Frage stellt sich den 108.561 registrierten türkischen Staatsbürgern in Österreich bei dem Referendum über eine Ausweitung der Macht von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan.

Am Montag, dem ersten Tag der Abstimmung, herrschte in den diplomatischen Vertretungen Österreichs (Wien, Salzburg, Bregenz) bereits reger Andrang. ÖSTERREICH machte den Lokalaugenschein: Bis zu 30 Personen gleichzeitig warteten beim Konsulat in Wien-Hietzing bereits am Vormittag darauf, abstimmen zu können. Die meisten Personen, die ihr Wahlverhalten outeten, stimmten mit „Nein“. Eine Wählerin sagte: „Ich lebe zwar schon lang in Österreich, aber es ist für uns auch wichtig, was in der Türkei geschieht.“

Erdogan-treu
Die Austro-Türken gelten allerdings als besonders Erdogan-treu. Bei der Parlamentswahl 2015 wählten 69 % die Erdogan-Partei AKP. Der verlängerte Arm der AKP in Österreich, die UETD, mobilisiert seit Wochen Erdogan-Wähler. Am kommenden Wochenende wird in den Wahllokalen ein noch größerer Ansturm erwartet, denn dann kommen die Busse, mit denen Erdogan-Wähler aus anderen Bundesländern gebracht werden.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten