Griss für Strache attraktiv

Bundespräsidenten-Wahl

Griss für Strache attraktiv

HC Strache kann sich Irmgard Griss als Kandidatin für die Wahl vorstellen.

FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache kann einer etwaigen Kandidatur der früheren OGH-Präsidentin Irmgard Griss bei der Bundespräsidentenwahl durchaus etwas abgewinnen. Er freue sich grundsätzlich, dass Griss öffentlich ihr Interesse bekundet habe. Ob die Blauen Griss unterstützen oder einen eigenen Kandidaten aufstellen, werde aber der Parteivorstand entscheiden, hielt sich Strache am Montag bedeckt.

Umfrage: Wer soll BundespräsidentIn werden?

Was Griss für Strache attraktiv macht: Es habe noch nie ein überparteiliches Staatsoberhaupt gegeben, insofern könne mit Griss die Tradition der bisher stets von SPÖ und ÖVP abonnierten Funktion aufgebrochen werden. Als möglicher FPÖ-Kandidat wird regelmäßig Rechnungshofpräsident Josef Moser genannt. "Ich habe mit ihm noch nicht persönlich darüber gesprochen", ließ Strache am Rande einer Pressekonferenz heute wissen.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten