Große Feier: 
70 Jahre Zweite 
Republik

Gedenken an 1945

Große Feier: 
70 Jahre Zweite 
Republik

Die Staatsspitze und der deutsche Präsident gedenken des Kriegsendes in Österreich.

Heute hat die 2. Republik Geburtstag. Am 27. April 1945, während in Teilen Österreichs und Wiens noch gekämpft wurde, rief die provisorische Regierung das unabhängige Österreich aus. Der Anschluss an Nazi-Deutschland von 1938 sei „null und nichtig“, erklärte Staatskanzler Karl Renner. In Deutschland ging der Krieg noch weiter – Berlin kapitulierte erst am 8. Mai.

Kranzniederlegung und Ankunft von Gast Gauck

Heute gedenkt Österreich der Gründung der Republik. Um 8 Uhr wird Präsident Heinz Fischer einen Kranz beim Staatsgründungsdenkmal in Wien ablegen. Um 10.30 Uhr begrüßt er dann seinen Ehrengast – den deutschen Bundespräsidenten Joachim Gauck.

Staatsakt mit Reden von Fischer und Musik

Fischer, Gauck und die Bundesregierung unter SPÖ-Bundeskanzler Werner Faymann erinnern dann ab 11 Uhr im Zeremoniensaal der Hofburg an die Republiksgründung.

Begleitet vom Radio-Symphonieorchester werden ­Fischer und Gauck in Reden an die Geschehnisse zu Kriegsende erinnern. Die Chefs der anderen Parlamentsparteien und Vertreter der Kirchen werden erwartet. ORF 2 überträgt die Veranstaltung ab 11 Uhr.

Was im April 1945 
in Wien geschah:

6. April: Kampf um Wien. 
Die Rote Armee beginnt die Befreiung.

14. April: SPÖ-Gründung. 
Im Rathaus gründet Karl Renner die SPÖ neu.

17. April: ÖVP formiert sich. Im Schottenstift wird die Volkspartei unter Leopold Figl gegründet.

27. April: Unabhängigkeitserklärung. Die provisorische Regierung unter Renner formiert sich. Sie erklärt die Unabhängigkeit der Republik Österreich von Nazi-Deutschland.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten