Gudenus tanzt mit homophobem Serben-Politiker

Wien

Gudenus tanzt mit homophobem Serben-Politiker

Hat der Vizebürgermeister Balkan-Blut in sich?

Wiens Vizebürgermeister Johann Gudenus ist in einem Video zu sehen, wie er mit dem umstrittenem Serben-Politiker Dragan Markovic an einer reichlich gedeckten Tafel ein Tänzchen wagt.

Dragan Markovic 'Palma' ist der ehemalige Bürgermeister von Jagodina, der gemeinsam mit dem späteren Kriegsverbrecher Arkan (Zeljko Raznatovic) die Partei „Partei der serbischen Einheit“ gegründet hat.

Ärger wegen Ampelpärchen

Markovic eröffnete als junger Zwanziger sein erstes Lokal „Palma“, dessen Namen er heute als Spitznamen trägt. Aktuell gilt er als großer Unternehmer und besitzt den TV-Sender Palma Plus. Mit Wien verbindet ihn einiges. Markovic soll immer wieder serbische Studenten nach Wien einladen, um ihnen die Stadt zu zeigen. Eine andere Anekdote, wie die Satiresendung "24 minuta sa Zoranom Kesićem" berichtet, erzählt davon, dass „Palma“ einmal in Wien eine Ampel mit dem homosexuellen Ampelpärchen gesehen hat, verärgert war und lieber einen Umweg nahm, als drüber zu gehen. Für Markovic ist Homosexualität eine Krankheit, wie er in der Vergangenheit immer wieder durchscheinen ließ. Für derartige Aussagen wurde der Serben-Politiker 2011 auch bereits verurteilt.

Balkan-Ballade

Im Video sieht man nun wie Gudenus etwas ungelenk versucht zu einer schmalzigen Balkan-Ballade seine Tanzbewegungen zu vollführen, während die weiblichen Gäste daneben amüsiert die Szenerie betrachten. Gudenus ist aber nicht der einzige Politiker, der mit Markovic Kontakt hatte. 2010 und 2015 empfing Harry Kopietz, SP-Präsident des Wiener Landtags, den umstrittenen Politiker.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten