Haslauer für West- Vertreter im VP-Team

Koalitions-Poker

Haslauer für West- Vertreter im VP-Team

Salzburgs LH: Team Stronach auf Bundesebene ein "eher schwieriger Partner".

Der Salzburger Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP) pocht darauf, dass ein Vertreter der westlichen Bundesländer im Team der ÖVP für die Regierungsverhandlungen sitzt. Ob er selbst dem Verhandlungsteam angehören wird, wisse er noch nicht, verwies Haslauer am Samstag in der Ö1-Reihe "Im Journal zu Gast" auf den Parteivorstand am Montag. Auf einen Minister aus Salzburg will Haslauer nicht bestehen - wichtig sei, dass sich die Anliegen des Westens im Koalitionspakt wiederfinden, bekräftigte er.

Welche Koalitionsvariante er präferiert, sagte der Landeshauptmann - er regiert in Salzburg mit Grünen und dem Team Stronach - nicht. Das Team Stronach sei aber momentan auf Bundesebene ein "eher schwieriger Partner". Skeptisch zeigte sich Haslauer bei koalitionsfreien Räumen: Schlüsselthemen wie Bildung müssten seiner Meinung nach in einem Regierungsabkommen enthalten sein. Im Bildungsbereich "muss alles offen diskutiert werden", unterstrich Haslauer die Meinung der ÖVP-"Westachse" Vorarlberg, Tirol und Salzburg, die entgegen der Linie der Bundes-ÖVP für eine gemeinsame Schule der Zehn- bis 14-Jährigen eintritt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten