Heute starten die
 Kanzler-Festspiele

Wien

Heute starten die
 Kanzler-Festspiele

Beim Wahlparteirat der SPÖ schwört Faymann die Seinen auf Wahlkampf ein.

Ab heute geht der rote Wahlkampf in die nächste, heiße Phase:
Gestern am Abend diskutierte SPÖ-Bundeskanzler Werner Faymann mit rund 200 geladenen Bürgern über das neue rote Wahlprogramm.

Zehn „Ideen“ von Menschen, die in den vergangenen Monaten die SPÖ-Bürgerforen besucht hatten, wurden ins Wahlprogramm aufgenommen. Die zehn Forderungen entsprechen freilich klassischen roten „Schlagern“:

Die „Ganztagesschulen“, die „besten“ Lehrer, mehr „Väter in Karenz“, „bessere Chancen für Frauen“, „mehr Bewusstsein für gesunde Ernährung“, „mehr Zeit für Patienten“, die „tägliche Turnstunde“ und natürlich die „sicheren Pensionen“ werden nun propagiert und sind Teil des sozialdemokratischen Programms für 2013.

Faymann will auf rote Kernthemen setzen

Heute wird dann in der „METAstadt“ im 22. Bezirk in Wien nicht nur das Programm beschlossen, es werden auch die Kandidaten der SPÖ für die Nationalratswahl präsentiert. Im Mittelpunkt des Spektakels steht natürlich der Bundeskanzler und SPÖ-Spitzenkandidat selbst.

Faymanns Rede
Faymann wird gegen 13.15 Uhr eine halbstündige Rede halten, in der er auf persönliche Attacken gegen VP-Vizekanzler Michael Spindelegger verzichten, dafür aber den „Banken und Spekulanten“ erneut den Kampf ansagen will. Zudem wird Faymann scharfe Kritik daran üben, dass VP-Finanzministerin Maria Fekter ihm via „Studie“ vorgeworfen hatte, eine Unternehmensflucht zu verursachen.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten