Kornblume im Knopfloch

Hofer trug Nazi-Blume bei Angelobung

Hofer und seine Parteigenossen trugen 2013 Kornblume im Knopfloch.

Am Sonntag feierte die FPÖ den größten Triumph ihrer Parteigeschichte. Spitzenkandidat Norbert Hofer erreichte bei der Bundespräsidentenwahl 36,4% und ist jetzt der große Favorit für den Einzug in die Hofburg. Eine der meistgeteilten Storys des Sonntags dürfte die freiheitliche Feierstimmung aber trüben: "Wirbel um Nazi-Blume bei der FPÖ". Was war geschehen?

Nachlesen: So wild feierte die FPÖ nach Hofers Sieg

Im Jahr 2013 trugen alle FPÖ-Abgeordneten bei der konstituierenden Sitzung des Nationalrats eine Kornblume im Knopfloch. Diese Blume war das Erkennungszeichen illegaler Nazis in den 30er Jahren. Als die NSDAP im Juni 1933 von Kanzler Dollfuß verboten wurde, wandelte sich - da Hakenkreuze und andere NS-Symbole verboten waren - die Kornblume zum Symbol für die Nationalsozialisten. Bereits bei der konstituierenden Sitzung des Nationalrates 2006 war darüber ein Streit entbrannt. Alle Infos von damals finden Sie hier >>

© APA
Hofer trug Nazi-Blume bei Angelobung

(c) APA

VIDEO: So feierten die Sieger

Video zum Thema: Nach der Wahl ist vor der Wahl

Premiere für neuen Nationalrat

2. NR-Präsident Karlheinz Kopf (ÖVP) testet seinen neuen Sessel.

ÖVP-Chef Michael Spindelegger gratuliert Karlheinz Kopf zur Wahl des 2. NR-Präsidenten.

Julian Schmid (Die Grünen) ist jüngster Abgeordneter mit 24 Jahren. Er ist mit Kapuzenjacke und Jeans im Hohen Haus unterwegs.

Norbert Hofer (FPÖ) ist zum dritten NR-Wahl gewählt worden.

Die wiedergewählte erste NR-Präsidentin Barbara Prammer.

Die Abgeordneten Josef Cap (SPÖ) und Karlheinz Kopf (ÖVP).

Die erste Sitzung mit neuem Nationalrat.

Die erste Sitzung mit neuem Nationalrat.

Bundespräsident Heinz Fischer

HC Strache, Herbert Kickl (beide FPÖ) und Rudolf Hundstorfer (SPÖ).

FPÖ-Klubchef Heinz Christian Strache (l.) und Karlheinz Kopf.

Grünen-Klubchefin Eva Glawischnig

Grünen-Klubchefin Eva Glawischnig

Die Abgeordnete Tanja Windbüchler-Souschill (Grüne) mit Baby.

Der Abgeordnete Julian Schmid (Grüne).

SPÖ-Klubobmann Andreas Schieder.

SPÖ-Klubobmann Andreas Schieder und NR-Präsidentin Barbara Prammer.

Bundeskanzler Werner Faymann (l.) und sein Vize Michael Spindelegger.

Die ÖVP Abgeordneten Peter Haubner (l.), Maria Fekter (r.) und Michael Spindelegger.

Die fraktionslose Abgeordnete Monika Lindner.

Die fraktionslose Abgeordnete Monika Lindner.

Abg. Kathrin Nachbaur (Team Stronach)

Nationalratspräsidentin Barbara Prammer.

Der Abgeordnete Josef Cap (SPÖ).

Der Abg. Werner Kogler (Grüne).

Eva Glawischnig.

NEOS-Klubchef Matthias Strolz.

NEOS-Klubchef Matthias Strolz.

Bundessprecherin des LIF, Angelika Mlinar.

SPÖ-Klubobmann Andreas Schieder.

Abg. Kathrin Nachbaur (Team Stronach).

Abg. Kathrin Nachbaur (Team Stronach).

Der Abgeordnete Frank Stronach (Team Stronach).

Der Abgeordnete Frank Stronach (Team Stronach).

Die fraktionslose Abgeordnete Monika Lindner.

Vize-Kanzler Michael Spindelegger.

Werner Faymann (L) und SPÖ-Klubobmann Andreas Schieder.

Barbara Prammer und BP Heinz Fischer.

Frank Stronachs 1. Tag im Parlament

Die kuriosesten Momente des Nationalrats

Was macht Frank Stronach bei diesem Schnappschuss?

Grünen-Abgeordnete Tanja Windbüchler-Souschill hat alle Hände voll zu tun.

Eine Meute von Journalisten hinter der fraktionslosen Abgeordneten Monika Lindner.

Abgeordneter Werner Kogler (Grüne) mit ausgefallener Tischdekoration.

Sehr casual mit Kapuzenjacke und Jeans, der Abgeordnete Julian Schmid von den Grünen.

Für Bundespräsident Heinz Fischer ging es nicht turbulent genug zu.

Das Debüt im Nationalrat von einem sehr ernsten NEOS-Klubchef Matthias Strolz.

Ex-SPÖ Klubchef Josef Cap nur mehr als einfacher Abgeordneter.

"High Five!" Bundespräsident Heinz Fischer ganz locker mit Heide Schmidt und Friedhelm Frischenschlager.