landhaus

Budgetvoranschlag

Kärntens Schulden 2011 bei fast 3 Mrd.

Im Landtag wird am Freitag auch der Budgetvoranschlag 2011 präsentiert. Die Nettoneuverschuldung liegt bei 268 Mio. Euro.

Gleichzeitig mit dem Haushaltsvoranschlag für das kommende Jahr hat Finanzlandesrat Harald Dobernig (FPK) dem Kärntner Landtag auch das Budget für 2011 präsentiert. Ausgaben von etwa 2,18 Mrd. Euro stehen Einnahmen von rund 1,91 Mrd. Euro gegenüber, die Nettoneuverschuldung wird mit 268 Mio. Euro veranschlagt. Der Schuldenstand des Landes (ohne außerbudgetäre Verbindlichkeiten) steigt auf 1,49 Mrd. Euro, die Pro-Kopf-Verschuldung auf 2.656 (2010: 2.177) Euro.

Insgesamt 2,8 Mrd. Schulden
Zu diesen Schulden kommen noch die Verbindlichkeiten im außerbudgetären Bereich, die laut Voranschlag auf gut 1,32 Mrd. Euro ansteigen. Den größten Brocken stellt dabei die Krankenanstalten-Betriebsgesellschaft Kabeg dar, die allein mit 660 Mio. zu Buche schlägt. Die Gesamtverschuldung des Landes steigt 2011 damit auf mehr als 2,8 Mrd. Euro an.

Hoffen aufs Wachstum
Bei der Erstellung des Budgets ist die Finanzabteilung gegenüber 2010 bereits wieder von steigenden Ertragsanteilen ausgegangen. Sind für kommendes Jahr 897,4 Mio. an Einnahmen aus diesem Titel budgetiert, rechnet man 2011 bereits wieder mit 923,3 Mio. Euro. Auch die Einnahmen aus "eigenen Erträgen" sollen von 50 auf 51 Mio. Euro steigen. Begründet wird diese Annahme damit, dass man 2011 bereits wieder mit einem etwas stärkeren Wirtschaftswachstum rechnet.

Der Voranschlag für 2011 wird ebenfalls am Freitag im Kärntner Landtag beschlossen. Die entsprechenden Zustimmungen und Ermächtigungen für den Budgetvollzug können aber erst nach Vorliegen des Rechnungsabschlusses 2009 erteilt werden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten