Peter Gridling, BVT-Chef

BVT-Affäre: Suspendierung aufgehoben

Knalleffekt: Gridling wieder im Büro

Wende im Geheimdienst-Skandal: BVT-Chef Peter Gridling darf in sein Amt zurück.

In der Affäre um das Bundesamt für Verfassungsschutz BVT wurde dessen Chef Peter Gridling von Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) Mitte März suspendiert. Gridling legte Einspruch ein – jetzt wurde die Suspendierung vom Bundesverwaltungsgericht (BVwG) aufgehoben.

In einem Telefonat mit oe24.TV zeigte sich Gridling erleichtert: „Ich kehre am Mittwoch in mein Büro zurück“, sagte er.

Chef

Damit ist Gridling wieder Leiter des BVT. Kickl hatte ihm vor der Suspendierung die Wiederbestellungsurkunde überreicht.

Wie es mit den anderen Verfahren weitergehen wird, wisse er nicht, so Gridling. „Ich bin jetzt zufrieden.“ Ermittelt wird gegen Gridling und weitere Beamte des BVT u. a. wegen des Verdachts des Datenmissbrauchs.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten