Kommt Hypo-Teil- Konkurs?

Wien

Kommt Hypo-Teil- Konkurs?

Die Regierung könnte Teile der Hypo in den Konkurs jagen. Wer jetzt zittern muss.

Bis Mitte März will die Regierung ein Modell zur Lösung der maroden Hypo präsentieren. Hinter den Kulissen zeichnet sich aber bereits ein mögliches Szenario ab: Teile der Hypo Alpe Adria könnten in den Konkurs gejagt werden:
Kleine Anleger würden „bedient“ werden, sagt ein Regierungsinsider. Das heißt: Privatkunden sollen ihr Geld bekommen.

  • Hedgefonds und Spekulanten hingegen – die teilweise jetzt Anleihen kaufen, um dann viel Geld vom Staat zu erhalten – sollen leer ausgehen – zumindest bis auf Weiteres.
  • Das Kalkül: Klagen dieser Finanzanleger könnten sich Jahre hinziehen. Der Schaden für die Republik – also den Steuerzahler – könnte mittels Vergleichen reduziert werden.

Derzeit versucht die Regierung freilich erst herauszufinden, wer die Anleger überhaupt sind. Insgesamt geht es um bis zu 19 Milliarden Euro an Haftungen.

Zumindest einige große Anleihenbesitzer werden aus einer vom Finanzdienstleister Bloomberg am Mittwoch veröffentlichten Liste ersichtlich. Sie stehen für rund 10 % des Volumens.

Bawag, Raiffeisen, UBS, Crédit Suisse & Co.

Mit dabei ist das Who’s who der heimischen Banken und Fonds: Bawag, Raiffeisen, Kepler Fonds, Erste Sparinvest, Sparkasse OÖ, Schoellerbank etwa. Aber auch die Schweizer Crédit Suisse, UBS, die Zürcher Kantonalbank oder die Landesbank Berlin halten Hypo-Anleihen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten