Peter Kaiser

Aus für Qualmer

Landes-Chefs wollen totales Rauchverbot

Aus für den Glimmstängel in Lokalen? Immer mehr Politiker sind für ein Rauchverbot.

Nach Steiermarks Landeshauptmann Franz Voves (SPÖ), will jetzt auch Kärntens Landeschef Peter Kaiser (SPÖ) das Qualmen aus den Gaststätten verbannen: „Eine klare Lösung ist das Beste. Je früher, desto besser“, so Kaiser zu ÖSTERREICH. Und das heißt: generelles Rauchverbot in der Gastronomie. „Ein immer größer werdender Teil der Wirte meint, man solle anständige Gesetze machen. Und da ist es manchen lieber, man macht ein generelles Rauchverbot mit entsprechenden Übergangsfristen.“ Den Zorn der Gastwirte glaubt er, damit nicht auf sich zu ziehen. Man werde sich rasch daran gewöhnen.

Außerdem fordert Kaiser Entschädigungen für die Umbauten, die Wirte in ihren Gasträumen vornehmen mussten, um entsprechende Abtrennungen für Nichtraucher zu schaffen. „Wenn die Hälfte oder zwei Drittel dieser Investitionen in Form von Steuerfreibeträgen abzusetzen sind, dann wäre das okay.“ Die Details seien allerdings Verhandlungssache. Mit Einnahmeneinbußen für Wirte rechnet Nichtraucher Kaiser zumindest „mittel- und langfristig nicht“.

Auch Stöger ist für ein 
generelles Rauchverbot
Gesundheitsminister Alois Stöger (SPÖ) setzt sich schon länger für ein generelles Rauchverbot ein. Laut Regierungs-Insidern sollen sich auch die Koalitionsverhandler bereits darauf verständigt haben.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten