Meinung

Kommentar

Beste Variante: SPÖ & Grüne

Teilen

Ein Kommentar von Sebastian Bohrn Mena.

Eigentlich bin ich ja der Meinung, dass es der ÖVP und vor allem Österreich gut tun würde, wenn diese Partei nach 36 Jahren durchgehender Regierungsbeteiligung einmal ein paar Jahre Pause einlegen würde. Auch wenn es in der Volkspartei durchaus Menschen gibt, die ich sehr schätze und die wichtige Arbeit für unser Land leisten, so ist der unter Sebastian Kurz regierende neoliberale Flügel, der primär Konzernpolitik machen möchte, immer noch extrem dominant. Und das muss endlich aufhören.

Allerdings wäre eine Regierungsbeteiligung der FPÖ noch viel schlimmer für Österreich und daher unterstütze ich die Idee einer Neuauflage von Rot-Schwarz. Die einstmals große Koalition hat viel für unser Land geleistet, sie hat ihm Wohlstand und Stabilität gebracht. Was wir jetzt sicher nicht brauchen, das sind irgendwelche Experimente mit Menschen, die von sich selbst mittlerweile offen behaupten, dass sie Rechtsextreme sind. Solche Personen müssen unbedingt von der Macht ferngehalten werden.

Eine SPÖ-geführte Koalition, die sich der Wiedererlangung von Sicherheit und Planbarkeit verschreibt, am besten mit den Grünen als Öko-Fighter, ist jetzt sicher die beste Variante für Österreich.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.