Nazi-Text bei Zentralmatura

Kein Ende der Pannenserie

Nazi-Text bei Zentralmatura

Teilen

Bifie legte bei der Deutschmatura Text mit Nazi-Ideologie vor.

Die neueste „Panne“ bei der Zentral-Matura bringt das Fass endgültig zum Überlaufen: In Deutsch legte das Bildungsforschungs-Institut Bifie den Schülern einen Text mit NS-Ideologie vor, und zwar Die Schnecke von Manfred Hausmann. Der Autor schrieb für die Nazi-Zeitschrift Das Reich.

Schüler-Demo gegen Zentralmatura

Heinisch-Hosek trifft Bifie-Direktoren diese Woche
Die IG-Autoren deckten auf, dass der Text von 1947 damals als Entschuldigung für Naziverbrechen gelesen werden konnte. Es geht darin um einen Gärtner, der erst die Schönheit eines Schneckenhauses betrachtet, das Tier dann aber als „Schädling“ tötet. Den Schülern wurde nicht der geringste Hinweis auf den historischen Zusammenhang und die Vergangenheit des Autors gegeben. Auch in der Aufgabenstellung wurde der Bezug zu Holocaust, Euthanasie und „unwertem Leben“ völlig ausgespart.

Einmal mehr rückte das Bifie mit Erklärungen aus. Man werde die Kritik ernst nehmen, heißt es. Das ist womöglich gar nicht mehr nötig. SPÖ-Bildungsministerin Gabriele Heinisch-Hosek trifft noch diese Woche die beiden Direktoren des Bifie. Nach weiteren Pannen wie verschärfter Benotung oder fehlenden Mathe-Angaben will sie hart durchgreifen.

(knd)

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.