Oberösterreich wählt am 27. September

Termin fixiert

Oberösterreich wählt am 27. September

Mit der Terminwahl wird Dauer der Legislaturperiode fast voll ausgeschöpft.

Der diesjährige Wahlsonntag in Oberösterreich ist für den 27. September fixiert worden. An diesem Tag werden die Landtags-, Gemeinderats- und Bürgermeisterdirektwahlen abgehalten. Darauf einigten sich unter Vorsitz von Landeshauptmann Josef Pühringer (ÖVP) die Landesparteiobmänner, Klubobmänner und Landesgeschäftsführer der im Landtag vertretenen Parteien in einer Besprechung am Donnerstag.

Nach der Vorverlegung der steirischen Landtagswahl auf 31. Mai war dies auch in Oberösterreich diskutiert worden. Mit der nunmehrigen Terminwahl wird aber die Dauer der Legislaturperiode nahezu voll ausgeschöpft. Der entsprechende Beschluss muss noch im Landtag erfolgen. Außerdem wollen die Parteien versuchen, ein Fairnessabkommen zu erarbeiten. Damit soll unter anderem erreicht werden, dass keine persönliche Diffamierungen stattfinden und ein fairer Wettbewerb der Ideen in den Vordergrund gestellt wird. "Entscheidend ist für mich, dass der Wahlkampf so geführt wird, dass eine Zusammenarbeit auch nach dem 27. September möglich ist", erklärte Pühringer.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten