Österreich

EU-Statistik

Österreich hat wenigsten Einbürgerungen

Artikel teilen

Innerhalb der EU belegt Österreich den letzten Platz bei den Einbürgerungen.

Im Jahr 2016 gab es nur 0,68 Einbürgerungen pro 100 ansässigen Ausländern in Österreich. Das bedeutet: Nicht einmal jeder 100. bekam in diesem Jahr eine Staatsbürgerschaft verliehen. Insgesamt waren es 8.530 Personen. Damit belegt Österreich EU-weit – zusammen mit Lettland den letzten Platz.

Die meisten Staatsbürgerschaften wurden indes in Kroatien verliehen: Hier beträgt die Quote 9,7 Einbürgerungen auf 100 Ausländer.

Insgesamt erhielten 995.000 Personen die Staatsangehörigkeit eines EU-Landes. 2015 waren es lediglich 841.000 Personen gewesen. Die größte Gruppe kam neuerlich aus Marokko (101.300 Personen), gefolgt von Albanien (67.500), Indien (41.700) und Pakistan (32.900).

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo