Sebastian Kurz

Vor Parteivorstandssitzung

ÖVP-Obmannfrage: Jetzt spricht Kurz Klartext

Mitterlehner oder Kurz? Jetzt nimmt der Außenminister selbst Stellung.

Am Sonntag findet die Parteivorstandssitzung der ÖVP statt. Vorab beschäftigt die meisten nur eine Frage: Mitterlehner oder Kurz? Zwar erklärte Vizekanzler und Parteichef Reinhold Mitterlehner bereits, dass es keine Personalrochaden am Sonntag geben werde und diese auch nicht zur Debatte stehen, aber sein Parteikollege Sebastian Kurz könnte ihm gefährlich werden. In den Umfragen liegt der Außenminister deutlich vor seinem Chef. Gerade in Anbetracht der bevorstehenden Nationalratswahl 2018 ist für viele Kurz der optimale Spitzenkandidat, umd die angeschlagene ÖVP aus ihrem Tief zu holen.

Für den Minister selbst ist die Obmann-Frage leicht zu beantworten. Kurz lässt über einen Sprecher ausrichten: „Ich verstehe diese Debatte nicht. Derzeit stehen keine Wahlen bevor und ich bin als OSZE-Vorsitzender und Außenminister mehr als ausgelastet.“

Ein Kurz-Vertrauter kann angesichts der Debatte nur mit dem Kopf schütteln: „Mit dieser Struktur ist die ÖVP ohnehin unführbar und Sebastian Kurz würde sie so nie übernehmen.“



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten