Prozess mit Politik-Promis

Westenthaler

Prozess mit Politik-Promis

Der Ex-BZÖ-Politiker und Fußball-Manager muss sich wegen schweren Betrugs verteidigen.

Ab Freitag steht der ehemalige BZÖ-Chef Peter Westenthaler vor dem Richter . Er soll 2004 als Bundes­liga-Vorstand 1 Million Euro an Steuergeldern nicht wie vorgesehen für die Nachwuchsförderung vor der EURO 2008 verwendet haben, sondern stattdessen Bundesliga-Schulden getilgt haben.

Der ehemalige Spitzen­politiker bestreitet die Vorwürfe. Im Verfahren werden einige geplante Zeugen jedenfalls für ordentlich Aufsehen sorgen. Unter anderem sind nämlich Frank Stronach und ÖVP-Ex-Kanzler Wolfgang Schüssel geladen. Unter Stronach wurde Westenthaler Chef der Bundesliga, mit Schüssel hatte er in der Zeit der schwarz-blauen und schwarz-orangen Regierung zu tun.

Der Prozess ist bis Anfang Dezember anberaumt – für Westenthaler gilt die Unschuldsvermutung.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten