Sieben Parteien wollen antreten

Steiermark-Wahl

Sieben Parteien wollen antreten

SPÖ, ÖVP, FPÖ, Grüne und KPÖ als Landtagsparteien am Start.

Wie schon 2010 werden sich sieben Parteien bei der Landtagswahl am 31. Mai dem Votum der Steirer stellen: Die in der Landstube vertretenen SPÖ, ÖVP, FPÖ, Grünen und KPÖ können sich Unterstützungserklärungen sparen. Die NEOS haben bisher in zwei Wahlkreisen genug Unterstützer, beim Team Stronach gab es dazu keine genauen Auskünfte. Die Einreichung von Wahlkreisvorschlägen ist bis 24. April möglich.

Bei der letzten Wahl waren es 7 Parteien
2010 hatten sich sieben Parteien plus ein "Puma" in der Steiermark der Wahl gestellt: SPÖ, ÖVP, FPÖ, Grüne, KPÖ, BZÖ und CPÖ. Die Listen CPÖ und Puma - erstere die damals landesweit antretende Christenpartei, zweitere eine regionale Gründung, die nur im Wahlkreis Obersteiermark kandidierte - werden 2015 nicht mehr dabei sein, ebenso wie das BZÖ.

Team Stronach und Neos hoffen auf Unterstützungserklärungen
Das Team Stronach hat zwar mit Wolfgang Auer schon seinen Spitzenkandidaten, aber offenbar noch nicht alle 200 notwendigen Unterstützungserklärungen pro Wahlkreis. Man sei aber "guten Mutes", hieß es am Montag auf APA-Anfrage.

Die steirischen NEOS haben praktisch die halbe Miete in der Tasche: In den Wahlkreisen 1 und 2 (Graz/Graz-Umgebung bzw. Oststeiermark) liegen die 200 Unterstützungserklärungen schon vor, in dieser Woche sollen auch jene für die Wahlkreise 3 (Weststeiermark) und 4 (Obersteiermark) fertig gesammelt werden. Für beide Regionalwahlkreise habe man bisher etwa die Hälfte der Unterschriften beisammen.

Andere Parteien oder Gruppierungen sind laut Landeswahlbehörde nicht beim Sammeln. Auch die "Gemeindeinitiative" - ein Bündnis gegen die Fusionen von Kommunen - wird nicht antreten.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten