So geht es Doskozil nach der Stimmband-OP

"Bis bald in alter Stärke"

So geht es Doskozil nach der Stimmband-OP

Burgenlands Landeshauptmann Doskozil musste sich wegen anhaltender Heiserkeit einer zweiten Stimmband-OP unterziehen. 

Burgenlands Landeshauptmann Hans Peter Doskozil musste sich wegen anhaltender Heiserkeit noch einmal einem chirurgischen Eingriff an den Stimmbändern unterziehen. Gegenüber ÖSTERREICH sagte er noch vor der OP: "In der zweiten Oktoberwoche werde ich operiert. Dann sollte wieder alles o. k. sein. Ab Ende Oktober werde ich alle Termine wieder zu 100 % wahrnehmen."

 

Entwarnung nach OP

Jetzt meldet sich Doskozil erstmals nach dem Eingriff: "Ich bedanke mich bei euch allen für die vielen ehrlichen und herzlichen Genesungswünsche. Die Operation ist gut und planmäßig verlaufen. Die Ärzte haben mir nun absolute Ruhe verschrieben. Ich bitte um euer Verständnis, dass ich mich jetzt wie geplant eine Zeit lang ganz auf meine vollständige Erholung konzentrieren muss. Bis bald in alter Stärke, euer Hans Peter Doskozil", schreibt er auf Facebook. 

Die seit 2015 anhaltende stimmliche Belastung hat sich in einer Entzündung der Stimmbänder niedergeschlagen. Weil die Heiserkeit nach Abklingen der Entzündung nicht verschwand, ließ sich Doskozil im Juli 2018 erstmals an den Stimmbändern operieren.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten