Wahlkarten kaputt

#klebegate

So spottet das Internet über Endlos-Wahl

Weil der Klebstoff nicht klebt, muss die Hofburg-Wahl verschoben werden.

Die Wahl des österreichischen Bundespräsidenten verzögert sich um weitere zwei Monate. Ein Klebstoff auf den Wahlkarten, der einfach nicht kleben wollte, hat die Hofburg-Wahl gestürzt.

Auf Twitter haben sich nun #klebegate, #uhugate und einige weitere Hashtags durchgesetzt. Fremdschämen, Schadenfreude, Spott - das findet man, wenn man auf der Online-Plattform nach diesen Begriffen sucht. So hatte es auch Wolfgang Sobotka bei der Verkündung der Wahlverschiebung richtig formuliert: "Wer den Schaden hat, der braucht für den Spott nicht zu sorgen."

Dutzende Memes zur Pannen-Serie rund um die Bundespräsidentenwahl wurden innerhalb weniger Minuten nach der Verkündung der Verschiebung gepostet. Und auch das Ausland macht nicht davor Halt, sich ein weiteres Mal über die "Ösis" und deren Probleme mit der scheinbaren Endlos-Wahl lustig zu machen.
 



 



 



 



 



 




OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten