Christian Kern

Kritik an Regierung

SPÖ fordert Gratis-Ganztagsschule

Auch das Mittagessen für Schulkinder soll gratis sein, so SPÖ-Chef Kern.

Die SPÖ übt heftige Kritik an der türkis-blauen Regierung: Für SPÖ-Bildungssprecherin Sonja Hammerschmid ist es "völlig verkehrt, dass die ÖVP-FPÖ-Regierung jetzt de facto beim Ausbau der Ganztagsschulen spart", hieß es letzte Woche in einer Aussendung.

Kritik an Regierung

"Noch zum Regierungsantritt haben ÖVP und FPÖ versprochen, dass sie den Ausbauplan beibehalten wollen", meinte Hammerschmid. "Wenn die Zeit für den Ausbau nun verdoppelt wird, dann ist das de facto eine Halbierung der Mittel, die zur Verfügung stehen." Man brauche aber die Ganztagsschulen jetzt. Auch "das Wegkürzen der Mittel für Unterstützungspersonal für die Schulen ist genau der falsche Weg".

Auch SPÖ-Chef Christian Kern hat eine "dürftige, dünne" Bilanz über die ersten 100 Tage der neuen Bundesregierung gezogen. Im Bereich der Bildung ortet er "Retropädagogik", so werden etwa die Mittel für den Ausbau der Ganztagsschule gestreckt. Diskussionen über Ziffernnoten oder Strafen fürs Schulschwänzen würden hingegen die Zukunftsfragen nicht lösen, stellte der Parteichef fest.

Gratis Mittagessen

Schon im September des Vorjahres hatte die SPÖ gefordert, "dass die Ganztagsschule in Zukunft kostenlos sein muss". Kern legte in dieser Forderung nun nach: Neben der Rücknahme der Verzögerung beim Ausbau der Ganztagsschule solle auch ein Gratis-Mittagessen für Schulkinder eingeführt werden. Es handle sich dabei um eine "soziale Frage", da viele Eltern mit der Finanzierung des Mittagessens in der Schule Probleme hätten.

Die Kosten von rund 200 Millionen Euro jährlich seien laut dem Oppositionsführer leicht zu finanzieren - wenn Türkis-Blau auf die "Klientelpolitik" verzichte.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten