Themenbild-Mindestsicherung

Fast 30 Euro mehr im Geldbörserl

Steiermark passt die Mindestsicherung an

Ab 1. Jänner wird die Mindestsicherung in der Steiermark auf 917,35 erhöht.

Graz. Genau 31,87 Euro mehr bekommen Bezieher der vollen Mindestsicherung ab kommendem Jahr. Die Erhöhung war eine der letzen Akte des vorigen steirischen Landtags.

Index. Die Anpassung macht 3,6 Prozent aus. Das bedeutet, dass Bezieher an 2020 künftig statt maximal 884,48 Euro 917,35 Euro bekommen.

Budget. Die Kosten dafür betragen rund 2,3 Millionen Euro. Davon wird das Land 60 und die Gemeinden 40 Prozent übernehmen. Im August dieses Jahres haben in der Steiermark 15.120 Menschen die Mindestsicherung bezogen. Das sind knapp 13 Prozent weniger als im Jahr davor. Einschränkungen gibt es, wenn wie vom Bund festgelegt wurde, die Mindestsicherung durch die Sozialhilfe neu ersetzt wird. Dafür fehlt aber noch das steirische Ausführungsgesetz, über das der Verfassungsgerichtshof aktuell brütet.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten