Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Wirbel um Interview

Strache attackiert den ORF

Der FPÖ-Chef lieferte sich mit Susanne Schnabl eine hitzige Diskussion.

Das Verhältnis zwischen FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache und dem ORF ist schon länger angespannt. Besonders im Zuge des Präsidentschaftswahlkampfes im letzten Jahr teilte Strache regelmäßig gegen den Sender aus.  Damals polterte der FPÖ-Chef etwa gegen den "rot-grünen Propagandasender" ORF.

Am Dienstag war Strache nun zu Gast beim  „Report“ und lieferte sich mit ORF-Moderatorin Susanne Schnabl eine hitzige Diskussion, die fast in einem Streit mündete. Strache warf Schnabl wiederholt vor, die Unwahrheit zu sagen und die FPÖ mit falschen Behauptungen zu konfrontieren. So hätten die Freiheitlichen etwa niemals den EU-Austritt Österreichs gefordert. 

Nach der Sendung zeigte sich Strache auf Facebook verärgert und warf dem ORF fehlende Objektivität vor: „Bravo! Der ORF-Report hat sich in seiner Berichterstattung mal wieder selbst übertroffen! :-) Objektivität war mal ein wichtiges Schlagwort für den Journalismus!“

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten