Strache

"Wien bestens geeignet"

Strache bestätigt Überlegungen zu Putin-Trump-Gipfel

Vizekanzler setzt bei Orbán auf 'gegenseitiges Verständnis' bei Flüchtlingsrückführungen nach Ungarn.

Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) hat Bestrebungen bestätigt, ein Treffen zwischen Russlands Präsidenten Wladimir Putin und seinem US-Kollegen Donald Trump in Wien zu organisieren. Im Interview mit der "Presse am Sonntag" sagte Strache: "Es ist ein offenes Geheimnis, dass wir als neutrales Land für einen offenen Dialog und Vermittlung stehen. Wien eignet sich bestens als Austragungsort."

Die Anschlussfrage, ob es Überlegungen zu einem solchen Treffen gebe, beantwortete Strache knapp mit "Ja".

"Gegenseitiges Verständnis"

In der Frage von Flüchtlingsrücknahmen verteidigte Strache einmal mehr Ungarns Premierminister Viktor Orbán, der sich bisher beharrlich weigert, im Zuge sogenannter Dublin-Verfahren Flüchtlinge, die über Ungarn nach Österreich gekommen sind, zurückzunehmen. "Man hat ihn in der Vergangenheit auch nicht korrekt behandelt", meinte Strache. "Er hat die Außengrenze gesichert und wurde dafür heftig kritisiert." Er, Strache, sei dagegen überzeugt, dass man in Gesprächen "auf gegenseitiges Verständnis" stoßen werde.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten