Strache ist Nr. 1, Spindi stürzt ab

NR-Wahl

Strache ist Nr. 1, Spindi stürzt ab

Die ÖVP verliert in der aktuellen ÖSTERREICH-Gallup-Umfrage am stärksten.

Es kann nur noch besser werden: Die ÖVP-Querelen setzen Parteichef Michael Spindelegger laut aktueller ÖSTERREICH-Gallup-Umfrage (400 Befragte am 15. & 16. 1. 2014) schwer zu:

  • In der Sonntagsfrage kann sich die FPÖ auf Platz 1 absetzen: Wären heute Nationalratswahlen, käme Straches Partei auf 25 %, sie legt einen Prozentpunkt zu und führt jetzt allein. Das entscheidende Prozent kommt von der ÖVP, die auf nur noch 20 % abfällt. Die SPÖ kann ihre 24 % halten, bleibt aber damit hinter der FPÖ.

© oe24

  • Polit-Barometer: Der ÖVP-Absturz hat unmittelbar mit der Schwäche des Parteichefs zu tun: Spindelegger fällt im Parteichef-Barometer (Wer fiel positiv/ negativ auf?) als erster ÖVP-Chef hinter Strache zurück: Er stürzt gegenüber der Vorwoche um 14 Punkte (!) ab und liegt derzeit bei einem Saldo von minus 40 Prozent.

© oe24


Spindelegger will sich ganz auf Arbeit konzentrieren

  • ÖVP-Chef: Nur noch 20 % der Wähler halten Spindel­egger für den besten ÖVP-Chef (hochgerechnet). 34 % sind der Meinung, Pröll wäre der beste ÖVP-Chef, 23 % wollen Sebastian Kurz als ÖVP-Obmann.
  • Schaden: Kein Wunder, dass 74 % der Österreicher sagen, die Debatte habe Spindel­egger geschadet. Nur 37 % glauben, dass er die Wahl 2018 als ÖVP-Chef erleben wird, 43 % nicht.

© oe24

Spindelegger selbst lässt sich nicht beirren: In ÖSTERREICH kündigt er an, sich voll auf die Arbeit konzentrieren zu wollen – dann würden seine Werte schon besser werden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten