Tiroler FPÖ-Affäre: SPÖ "entrüstet"

NS-Skandal

Tiroler FPÖ-Affäre: SPÖ "entrüstet"

"FPÖ gelingt es einfach nicht, ihren braunen Sumpf trockenzulegen"

Die Tiroler SPÖ hat sich "entrüstet" über die Affäre rund um den mittlerweile aus der Partei ausgeschlossenen FPÖ-Funktionär Martin Hochstöger gezeigt, der offenbar im Besitz von NS-Devotionalien ist. "Der FPÖ gelingt es einfach nicht, ihren braunen Sumpf trockenzulegen", kritisierte Landesgeschäftsführer Georg Dornauer in einer Aussendung.

Der neuerliche Vorfall zeige klar, dass rechtsextremes Gedankengut nach wie vor seinen fixen Platz innerhalb der Tiroler FPÖ habe, so Dornauer. "Dass solch eine Partei in Tirol auch noch einen Regierungsanspruch stellen will, ist eine gefährliche Drohung für unsere Gesellschaft, der wir uns mit aller Kraft entgegenstellen müssen", meinte der Landesgeschäftsführer.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten