Trotz Sparpakets feiert der Bundesrat

Opulentes Fest

Trotz Sparpakets feiert der Bundesrat

Alle halbe Jahre wird beim Bundesrat ordentlich gefeiert.

Konkret passiert das immer, wenn der Vorsitz der Länderkammer wechselt: Im Jänner ließ es der Kärntner Bundesratspräsident Peter Mitterer (FPK) krachen – 7.500 Euro musste der Steuerzahler für die Bewirtung von 300 Gästen berappen. Und auch Mitterers niederösterreichischer Nachfolger Manfred Preineder (ÖVP) feiert kaum billiger: Er lädt am 21. September zum Empfang Österreich – Regionen zum Genießen in der Säulenhalle. Unter anderem mit dabei: Vizekanzler Josef Pröll und NÖ-Landesrat Stephan Pernkopf (beide ÖVP).

Obwohl Bewirtung samt Personal von der GenussRegionen Marketing GmbH bzw. vom Heurigenbetrieb Böhm gestellt werden, dürfte der Kostenrahmen von 6.000 Euro gesprengt werden. Das ist jedenfalls einem internen Bundesratsprotokoll zu entnehmen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten