Kurz Rendi Kogler

Türkis-grüner Höhenflug gestoppt

Umfrage: Dämpfer für Grüne

Die ÖVP liegt weiter souverän an der Spitze, die SPÖ baut den Vorsprung auf Platz zwei aus.

Der grüne corona­bedingte Höhenflug ist gestoppt. Laut aktueller Umfrage (Research Affairs, 22.–26. 6., 1.003 Online-Interviews, max. Schwankungsbreite: 2,3 %) liegt der Juniorpartner der Regierung nur mehr knapp über dem Wahlergebnis 2019: 15 % würden die Grünen wählen, wäre schon heute Neuwahl. Am Höhepunkt des Lockdowns Mitte April waren es noch 19 % gewesen.

Auch ÖVP-Minus. Auch der ÖVP ging es schon mal großartiger. Die Partei von Kanzler Kurz ist zwar nach wie vor souverän in Front, kann den Anteil gegenüber der Umfrage von vor zwei Wochen halten, liegt aber mit 42 % auch bereits drei Prozentpunkte hinter dem Best­ergebnis.

SPÖ Platz zwei

Die SPÖ liegt nun dank des grünen Rückfalls unangefochten wieder auf Platz zwei, den sie schon verloren hatte. 19 % (unverändert gegenüber von vor zwei Wochen) würden aber auch weiterhin das schlechteste Wahlergebnis in der Geschichte der Zweiten Republik bedeuten.

Profitieren von dem schwachen Wert der Regierungsparteien können nur die Neos, die um einen Prozentpunkt auf 8 % zulegen können. Die FPÖ kommt offensichtlich nicht aus der Krise und kann die Unzufriedenen nur zum Teil abholen: 11 % würden Hofer und Kickl die Stimme geben – ein Prozentpunkt weniger als vor zwei Wochen, einer mehr als zum Corona-Lockdown. HC Strache würde es Stand jetzt mit nur 3 % nicht ins Parlament schaffen, wenn er mit seinem Team bundesweit antreten würde.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten