VP-Chef entschuldigt sich für Hypo

"Schaden gering halten"

VP-Chef entschuldigt sich für Hypo

Mitterlehner und Faymann im ORF-"Report" zum Hypo-Skandal.

Im ORF-Report am Dienstag entschuldigte sich erstmals ein Politiker für den Hypo-Skandal: VP-Chef Reinhold Mitterlehner. Er sagte: Der Verursacher des Skandals sei klar -"ein FPÖ-Landeshauptmann". Es sei auch unstrittig, dass das Hypo-Krisenmanagement "alles andere als perfekt" gewesen sei.

Mitterlehner zur Hypo: "Es tut uns auch leid"
Und Mitterlehner ging noch weiter: "Man kann sich bei den Österreicherinnen und Österreichern -obwohl wir beide (Anm.: er selbst und Kanzler Faymann) es nicht verantwortet haben oder entstehen haben lassen -nur entschuldigen. Es tut uns auch leid." Man werde "alles tun, um den Schaden gering zu halten".

Kanzler Faymann ergänzte: "Rückblickend weiß man vieles besser." Und: Zur geplanten Hypo-Taskforce solle man Prüferin Irmgard Griss einbeziehen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten