Große Überraschung

Warum Philippa Strache für die Impfpflicht stimmte

Artikel teilen

Die wilde Abgeordnete erklärt, warum sie im Parlament für die Impfpflicht stimmte.

Philippa Strache sorgte gestern für die Überraschung des Tages. Nachdem die wilde Abgeordnete in ihrer Rede noch von einem "fehlerhaften Gesetz" gesprochen hatte, stimmte sie dann dennoch für die Impfpflicht.

Nach der Abstimmung erklärte Strache ihre Beweggründe. Zum einem wollte sie sich von der FPÖ abgrenzen und nicht mit den Freiheitlichen in einen Topf geworfen werden. Zum anderen glaubt Strache nicht daran, dass das Gesetz auch wirklich halten wird. Die wilde Abgeordnete geht davon aus, dass der Verfassungsgerichtshof die Impfpflicht wieder aufheben wird.

Video zum Thema: Philippa Strache stimmt für Impfpflicht: Das sind die Gründe

Wer für die Impfpflicht stimmte – und wer dagegen 

ÖVP und Grüne stimmten geschlossen für die Impfpflicht, FPÖ dagegen. Bei SPÖ "rebellierte" ein Abgeordneter, bei den Neos stimmten vier dagegen. oe24 hat die vollständige Abstimmungsliste. 

© oe24
Abstimmungsliste
 
  
Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo