Eurofighter

Werbe-Etat für 6,6 Millionen

Die Eurofighter-Anbieter haben sich die Werbekampagne für den Kampfjet 6,6 Millionen Euro kosten lassen.

Die Agentur des früheren FPÖ-Mannes Gernot Rumpold "100% Communications" wickelte die Kampagne ab. Die Kosten erklärt Erika Rumpold, Co-Geschäftsführerin der Agentur, mit dem hohen Aufwand. Man habe nicht nur Anzeigen in Printmedien geschaltet, sondern auch TV- und Radiospots produziert und ausstrahlen lassen. Dazu seien Veranstaltungen und ein Gewinnspiel für 300 Formel-1-Tickets gekommen. Zum Vergleich: Das offizielle Wahlkampfbudget von SPÖ wie ÖVP bei der Wahl 2002 betrug 7 Millionen Euro.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten